≡ Menu

Schluchtensteig, die Fotos

Mit Büsle und Bähnle fahren wir zurück nach Häusle – via Basel, obwohl das ein Riesenumwegle ist. Ein direkteres Fährtle hätte so viel Umsteigen und Wartezeitle bedeutet, dass wir uns das nicht zumuten wollten, insbesondere nicht bei dem Regenwetterle. Ja, so etwa reden die im Schwarzwäldle.

Obwohl wir während der ganzen Woche nicht gerade Wetterglück hatten, waren es wunderbare sechs Wandertage. Der Schluchtensteig ist abwechslungsreich und führt durch ausgesprochen schöne Landschaften. Die Etappen sind recht lang und anstrengend (immer gut 20 Kilometer auf und ab), aber wir haben praktisch jeden Meter genossen. Alle Hotels waren gut bis sehr gut, und die Leute ausgesprochen nett. Das Essen war uns wie immer zu fleischlastig; etwas mehr Abwechslung auf den deutschen Speisekarten wäre schön. An den Kuchen hingegen gab es nichts auszusetzen, nach einer stundenlangen Wanderung verdrückt man auch das grösste Stück. Ich kann die Tour wärmstens empfehlen!

Comments on this entry are closed.