≡ Menu

Hahnensee

Gestern regnete es und wir fuhren ins Oberengadin, besuchten den St. Moritzer Coop und verbrachten den Nachmittag faul in der Ferienwohnung mit Zeitunglesen und Tour-de-France-Schauen.

Heute aber haben die Wolken sich verzogen und das Tal zeigt sich frisch gewaschen. Wir starten die Sommersaison so, wie ich die Wintersaison im März abgeschlossen habe: mit einer Wanderung zum Hahnensees. Christof wagt sich in kurzen Hosen ins Freie, ich bin noch etwas vorsichtig nach der kühlen letzten Woche und entscheide mich für lang, aber nach kurzer Zeit muss ich zugeben, dass Christofs Wahl die bessere war: Die strahlende Sonne wärmt herrlich.

Mit dem Bus fahren wir nach St. Moritz Bad und von dort aus steigen wir ziemlich direkt zum Lej dals Chöds auf. Kurz vor zwölf Uhr nehmen wir auf der Sonnenterrasse des Restaurants Platz und studieren das Tagesmenue. „Suppe mit Tiroler Knödel“ ist zwar nicht direkt eine Bündner Spezialität, scheint mir aber meinem kleinen Hunger angemessen. Schmeckt ausgzeichnet. Einen Cappuccino gönnen wir uns noch, bevor wir Richtung Surlej absteigen und dabei den herrlichen Blick Richtung Maloja geniessen. Was will man mehr?

Oberengadin

Comments on this entry are closed.