≡ Menu

Hermannsweg, Anreise Brugg – Rheine

Die Zugfahrt nach Rheine dauert etwas länger. Weil ein kurzer Streckenabschnitt nur einspurig befahrbar ist, handeln wir uns eine Verspätung von einer halben Stunde ein. Obwohl der ICE dann längere Zeit mit 300 km/h durch die Gegend braust, verpassen wir in Köln den Anschlusszug. Macht nichts, dafür reisen wir ohne weiteres Umsteigen zum Startort. Im Hotel werden wir schwanzwedelnd vom stattlichen, aber verschmusten Besitzerhund begrüsst und fühlen uns gleich herzlich willkommen.

Später schlendern wir durch die hübsche Innenstadt und suchen die Starttafel zum Hermannsweg. Ah ja, hier ist sie:

Hier startet der offizielle Hermannsweg

Am offiziellen Start zum Hermannsweg

Brige macht sich mit der Streckenführung vertraut und wundert sich über die kommenden Anstiege.

Beim Routenstudium

Beim Routenstudium

Das wollen Berge sein? Nun gut, Rheine liegt auf 27 M.ü.M., da wird jeder Anstieg zum Berg.
Endlich geht es los, wir freuen uns auf Morgen!

{ 1 comment… add one }
  • Markus 20. Juni 2018, 20:50, 20:50

    Wir wünschen euch eine spannende Wanderung. Das Wetter scheint es diesmal gut mit euch zu meinen. Auch bis Ende nächster Woche ist hier strahlender Sonnenschein angesagt. Habt ihr in Rheine zufällig Eddys Pinte gesehen. Von dort hängt noch ein Bierdeckel an unserer Pinnwand von einer Studienkollegin. Gut Marsch!

Leave a Comment