≡ Menu

Goldsteig Etappe 10 – von Grainet nach Haidmühle

Heute geniessen wir praktisch einen Ruhetag, denn die Etappe ist knappe fünfzehn Kilometer kurz und führt auf vorwiegend komfortablen Wegen meistens bergab. Ausserdem sind wir für diese Nacht nochmals im gleichen Hotel, so dass auch das morgendliche Packen der Reisetaschen entfällt. Der nette tschechische Hausmeister des Hotels, der uns gestern abgeholt hat, fährt uns wieder zurück nach Hobelsberg/Grainet, diesmal bei strahlendem Wanderwetter. Als ein Hase fünf Meter vor unserem Auto über die Strasse rennt, meint er trocken: «Abendessen».

Solche Ausblicke geniessen die Bewohner Obergrainets

Wir folgen dem Zustieg zurück zum Goldsteig und schaffen es tatsächlich, eine Abzweigung zu verpassen, nachdem wir die Wallfahrtskapelle beim Kohlstattbrunn mitten im Wald bewundert haben. Den Weg zurück zum Goldsteig finden wir aber rasch wieder.

Wie der Name verrät, wurde hier früher geköhlert.

Die nächste Attraktion auf der gemütlichen Waldstrassen-Etappe ist ein weiterer Triftbach: der Osterbachkanal. Vor hundert Jahren wurden hier Baumstämme Richtung Passau befördert. Mit einem ausgeklügelten Kanalsystem schafften die Ingenieure sogar die Überwindung der Wasserscheide, die in dieser Gegend zwischen Donau (Schwarzes Meer) und Moldau (Nordsee) verläuft.

Das Ende ist für uns der Anfang des Osterbachkanals.

Als nächstes möchten wir den Ursprung der Kalten Moldau sehen, der nicht direkt am Goldsteig liegt, aber irgendwie verpassen wir den Abzweiger dazu, schade. Dafür sehen wir im Wald rund 800 Bienenstöcke und fragen uns, ob die vielen Bienen hier auch genügend Nahrung finden.

Bienenstand Bramandlberg

Wir nähern uns Haidmühle, und im Wald wird geholzt wie wild. Zuerst sehen und hören wir zwei Forstarbeiter mit Motorsägen. Später passieren wir ein Team, das mit einem Vollernter zugange ist. Zum Glück ist gerade Mittagspause, so dass wir gefahrlos durchmarschieren können.

Wo ist Christof?

In der Kneippanlage kurz vor Haidmühle vergnügen sich ein Mann und sein Hund, wobei der Hund sichtlich mehr Spass hat. Zur allgemeinen Erheiterung schüttelt er sich danach kräftig direkt vor zwei Frauen, die ihn streicheln wollen.

Comments on this entry are closed.